Anbau und Sorten

Spargel ist eine mehrjährige Gemüseart, bei deren Produktion verschiedene Arbeitsschritte notwendig sind. Die jungen Spargelpflanzen (Rhizome) werden im März gepflanzt. Im ersten Jahr kann noch kein Spargel geerntet werden, weil die Pflanzen zunächst ein starkes Wurzelwerk ausbilden müssen. Ab dem zweiten Jahr werden im Frühjahr Erdwälle über den Pflanzen aufgeschüttet. Im Anschluss werden verschiedene Folientechniken ausgebracht, die einen frühen Erntebeginn ermöglichen. Zudem wird durch die Folie das Unkrautwachstum gehemmt und die Bildung von violetten Spargelköpfen verhindert. Der Spargel wächst ab einer Bodentemperatur von 12 °C.

Weißer Spargel ist kurz vor dem Durchstoßen der Dammoberfläche erntereif; Grünspargel hingegen wächst über der Erde. Die Spargelernte erfolgt per Hand, danach werden die feldfrischen Stangen maschinell gewaschen, zugeschnitten, in verschiedene Handelsklassen sortiert und schnellstmöglich gekühlt. Während der Ernte wird der Damm täglich kontrolliert und erntereifer Spargel gestochen. Die Stange wird freigelegt und mit einem Stechmesser geerntet. Die Spargelzeit beginnt je nach Witterung Anfang bis Mitte April und endet traditionell am 24. Juni.

Nur die beste Qualität

An unseren Verkaufsstellen können Sie nicht nur zwischen verschiedenen Spargelsortierungen auswählen, sondern erhalten Ihren Spargel auf Wunsch auch geschält. Nachdem das Königsgemüse durch die Schälmaschine geführt worden ist, werden die Stangen zusätzlich noch einmal manuell auf Schalenreste kontrolliert. Sofern Sie größere Mengen geschälten Spargel benötigen, empfehlen wir Ihnen eine telefonische Vorbestellung, damit für Sie keine langen Wartezeiten anfallen.

Spargelseminare

Sie wollten unseren Spargel schon immer nicht nur zubereiten, sondern sind auch an der Produktionskette des Spargelbaus interessiert? Dann sind Sie bei unserem Spargelworkshop genau richtig! Lernen Sie unter sachkundiger Anleitung, wie Spargel auf unserem Hof produziert wird. Dabei lernen Sie Wissenswertes über die Spargelproduktion und können selbst Spargel stechen. Den selbst geernteten Spargel können Sie selbstvertsändlich mit nach Hause nehmen. Das Seminar dauert etwa zwei Stunden und findet ab einer Gruppengröße von 15 Personen statt.

Land- und Forstwirtschaft

Neben dem Sonderkulturanbau (Erdbeeren, Spargel und Weihnachtsbäume) werden auf den übrigen Ackerflächen Getreide, Mais, Raps und Zuckerrüben angebaut. Vorhandene Grünlandflächen werden für die Heuproduktion genutzt. Durch eine vielfältige Fruchtfolge wird das hohe Ertragspotential der Soester Börde ausgenutzt und gleichzeitig nachhaltig gewirtschaftet.
In den Ställen werden ca. 100 Bullen der Rassen Limousin und Fleckvieh gehalten, die sich durch besonders hochwertiges Fleisch auszeichnen. Gefüttert werden die Tiere mit Mais, Heu und Getreide.